Anlässlich des 125jährigen Vereinsjubiläums feierte der TV Liebersbronn eine grandiose Festwoche. Die Macher rund um Cheforganisator Carsten Haink hatten ein 125-stündiges Programm vom 21.-26. Mai zusammengestellt. Mit dabei waren alle Abteilungen und Gruppen des TVL und gefeiert wurde an allen Sportstätten, die der TVL nutzt. Zum Auftakt knallten am Dienstag Abend die Sektkorken in der vereinseigenen Turnhalle Im Gehren und 125 Luftballons in den Vereinsfarben stiegen in den regenverhangenen Himmel über Liebersbronn. Am Mittwoch früh hatten sich die Regenwolken verzogen und rund 350 Kinder der Grundschule Hegensberg-Liebersbronn, der Hainbachschule und der Lerchenäckerschule unterstützt von Schüler*innen des Schelztorgymnasiums erlebten einen sportlich-spaßigen Leichtathletiktag im Georgii-Stadion. Zahlreiche TVLer nutzten am Abend die Gelegenheit um Disziplinen für das Sportabzeichen zu erledigen. Mehr als 40 Teilnehmer*innen nahmen am 125- minütigen Badmintonturnier in der Sporthalle Römerstraße teil. Für den Donnerstag waren ehemalige und aktive Handballer auf das Vereinsgelände am Dulkhäusle eingeladen und genossen zusammen mit vielen Gästen Jazz von der Terrasse der Vereinsgaststätte. Bevor am Freitag Pellikan&Friends im Festzelt aufspielten, trafen sich Groß und Klein zum spaßigen Freizeit-Fünfkampf und zum Kicken auf dem Kleinfeld. Der Samstag begann mit einem Mix-Volleyball-Turnier, ein Gewitterschauer sorgte dann dafür, dass der über 125 km geplante Sponsorenlauf auf dem Sportplatz nach gut 75 km abgebrochen werden musste. Aber alle Läuferinnen und Läufer - ob schnell oder langsam - hatten viel Spaß. Unser Spitzenläufer absolvierte 40 Runden! Eine Stimmung wie am Samstag Abend bei Live-Gaudi-Blasmusik 2.0 des Musikvereins Aichelberg hat das Vereinsgelände wohl noch nie erlebt, bis spät in die Nacht wurde getanzt und die Bar kam an ihre Kapazitätsgrenzen. Aber den absoluten Höhepunkt der Festwoche bildete der Sonntag. Beginnend mit einem sehr gut besuchten ökumenischen Gottesdienst eilte das Festprogramm von Höhepunkt zu Höhepunkt. Mehr als 100 Kinder beim Minispielfest der SG Hegensberg-Liebersbronn und nochmals so viele Kinder bei der traditionellen Spielstraße von Jugendleiter Stefan belebten das Sportgelände. Eine extra aufgebaute und bis an die Baumwipfel ragende Kletterwand zusammen mit der Hüpfburg, musikalischer Begleitung durch den Musikverein Liebersbronn und dem Sängerkranz St. Bernhard-Wiflingshausen sorgten für ein grandioses Bild der TVL Familie. "So voll habe ich unseren Sportplatz noch nie gesehen" resümierte ein altgedientes Vereinsmitglied. Was ein Turnverein alles leisten kann, zeigte sich bei der abschließenden Großraumvorführung. Moderiert von Vera Hughes zeigten "Groß und Klein, Alt und Jung, Dick und Dünn, Fit und noch nicht fit" aus allen Sportgruppen des TVL extra einstudierte unterschiedliche Choreographien auf die selbe fetzige Musik. Die Zuschauer waren vom bunten und lebendigen Auftritt nachhaltig beeindruckt. Im historischen Dulkhäusle konnte man am Samstag und Sonntag eine Ausstellung 125 Jahre der beiden Vereine vom Berg, organisiert von Gretel Wechsler und Heimat und Freunde, besuchen. Mit Unterstützung durch die Pächter unserer Vereinsgaststätte, Kay und Maja Rügner und dem bewährten Kaffee- und Kuchenstand sorgte das Festwartteam an allen Tagen für ausgezeichnete und sehr abwechslungsreiche Bewirtung. Ein großes Dankeschön gilt allen Besuchern und insbesondere allen Helferinnen und Helfern vom Aufbau bis zum Abbau.

,

 

Zusätzliche Informationen